Boney M - Rasputin

Boney M - Rasputin

Anzeige

Seite 1 von 3

RASPUTIN SONGTEXT ÜBERSETZUNG

Vor langer Zeit lebte ein gewisser Mann in Russland
Er war groß und stark, in seinen Augen war ein feuriges Glühen
Die meisten Leute sahen ihn mit Schrecken und Angst an
Aber zu den Mädchen aus Moskau war er liebevoll und sanft

Er konnte aus der Bibel predigen wie ein Prediger
Voller Ekstase und Feuer
Aber er war auch die Art von Lehrer
Den Frauen begehren

Ra ra Rasputin
Liebhaber der russischen Königin
Das war ein Mann, der wirklich verrückt war
Ra ra Rasputin
Russlands beste Liebesmaschine
Es war eine Schande, wie er es immer schlimmer trieb

Er herrschte über Russland, der Zar hatte nichts zu sagen
Aber den Kasatschok tanzte er wirklich wunderbar
In allen Staatsangelegenheiten war er der, den man zufriedenstellen musste
Aber er war wirklich großartig, wenn er ein Mädchen in seinen Armen hatte


Für die Königin war er kein Schlitzohr
Obwohl sie von den Dingen gehört hatte, die er getan hatte
Sie glaubte, dass er ein heiliger Heiler sei
Der ihren Sohn heilen würde

(Chorus)

(Aber als sein Saufen, sein Gieren und sein Machthunger
Immer mehr Leuten bekannt wurde
Wurden die Forderungen, etwas gegen
Diesen unverschämten Mann zu tun, immer lauter)

Hey hey hey
Hey hey hey
Hey hey hey

"Dieser Mann muss einfach weg!" erklärten seine Feinde
Aber die Damen bettelten "Bitte macht das nicht!"
Kein Zweifel, dass dieser Rasputin viel versteckten Charm hatte
Obwohl er ein Rohling war, fielen sie einfach in seine Arme

Dann, eines Nachts, stellten einige Männer von höherem Rang
Eine Falle auf, das kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen
"Komm und besuch uns" forderten sie immer wieder
Und er kam wirklich

Ra ra Rasputin
Liebhaber der russischen Königin
Sie mischten etwas Gift in seinen Wein
Ra ra Rasputin
Russlands beste Liebesmaschine
Er trank es alles und sagte "Ich fühl mich gut"

Ra ra Rasputin
Liebhaber der russischen Königin
Sie hörten nicht auf, sie wollten seinen Kopf
Ra ra Rasputin
Russlands beste Liebesmaschine
Also erschossen sie ihn

(Ach, diese Russen!)